Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes
Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten

Landesvereinigung NRW

 

Immer informiert sein...

Die VVN-BdA NRW bei...

Die VVN-BdA NRW bei facebook...

und

Die VVN-BdA NRW bei twitter...

Antifa-Newsfeeds
zusammengestellt
von der VVN-BdA NRWAntifa-Newsfeeds zusammengestellt von der VVN-BdA NRW

Kampagne no.npd: Zur neuen Unterschriftenkampagne

 

Demo Kalkar 3. Oktober

Demo in Kalkar am 3. Oktober: "Krieg im 21. Jahrhundert verhindern"

Bericht über die Demo

24.10.2012

Kinder des Widerstandes

28.05.2008

"Millionen stehen hinter Hitler"

 
  

Aktuelles

04.03.2015

Bittermark: 70 Jahre danach

Aufruf zum Gedenken an die Opfer der Kriegsendphase von 1945

Das Reichssicherheitshauptamt von Gestapo und SS telegrafierte am 24. Januar 1945: An die Leiter der Staatspolizei(leit)stellen - Geheime Reichssache - persönlich. [...]

 

03.03.2015

„Der Name beleidigt die Toten“

Französische Antifaschisten sind empört über den Namen „Karl Theodor Molinari“ der Bildungseinrichtung für Bundeswehrsoldaten. [...]

 

24.02.2015

Ulla Jelpke: Keine Beratung ukrainischer Faschisten durch die deutsche Polizei

„Entweder erkennt die Bundesregierung die politische Brisanz der EU-Polizeimission in der Ukraine wirklich nicht, oder sie versucht bewusst, diese zu verschleiern. Weder der militärisch relevante Charakter der Mission noch die rechtsextreme Durchsetzung zahlreicher offizieller und halblegaler bewaffneter Einheiten in der Ukraine wird von ihr als Problem wahrgenommen“, erklärt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Ulla Jelpke, zur Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (BT-Drs. 18/3968). Jelpke weiter: [...]

 

22.02.2015

Europa braucht eine starke antifaschistische Friedensbewegung

Mit einem Treffen in Kassel nahm die VVN-BdA-Arbeitsgruppe Frieden ihre Tätigkeit auf. Der Erfahrungsaustausch am 21. Februar 2015 galt auch der Beantwortung von Fragen, die hinsichtlich der Rolle von Antifaschismus und Antimilitarismus in der Friedensbewegung an die VVN-BdA herangetragen wurden. Das Einführungsreferat hielt der Bundessprecher Ulrich Sander. Er machte eingangs diese Bemerkung: „Es geistern im Internet Ermahnungen an die VVN-BdA und Dokumentationen über sie herum, mit denen Fragen, auch besorgte, an die VVN gerichtet werden. Sie kommen von den Freidenkern, die herausgefunden haben wollen, dass wir Spalter und Antideutsche sind. Sie kommen von Wolfgang Gehrcke, der meint, uns mit den Pressepolemiken gegen die Friedensbewegung in eine Reihe stellen zu dürfen. Sodann werden Unterschriften unter Texten gesammelt, die nach Meinung der Absender von der VVN-BdA in ihrer Zeitschrift „antifa“ abgedruckt werden sollten. Gemeinsam ist diesen Hervorbringungen: die Position der VVN-BdA kommt nicht oder kaum vor. Diese möchten wir gern bekannt machen.“ Wortlaut des Referats: [...]

 

05.02.2015

Wirkungsvolles Antikriegs-Flugblatt erschienen

Das Dortmunder Friedensforum, dem auch die VVN-BdA, angehört, hat das Flugblatt zum Thema "Nein zur Kriegspropaganda - Frieden braucht Mut, Engagement und Solidarität" herausgegeben. Es nimmt aktuell Stellung. Es kann als Vorlage für Flugblattverteilungen auch in ganz NRW genommen werden. [...]

 

29.01.2015

70 Jahre nach der Befreiung von Faschismus und Krieg: Für eine neue Entspannungspolitik, nein zur Vorbereitung auf den Krieg!

Der Krieg iat aus!

Ludwig Baumann, Esther Bejarano, Heinrich Fink,  Peggy Parnass, Sally Perel,  Eckart Spoo, Peter Strutynski, Konstantin Wecker und andere Persönlichkeiten rufen auf

Eine Erklärung „70 Jahre nach der Befreiung von Faschismus und Krieg: Für eine neue Entspannungspolitik, nein zur Vorbereitung auf den Krieg!“ wurde anlässlich des 70. Jahrestags der Befreiung von Krieg und Faschismus der Öffentlichkeit übergeben. Ulrich Sander, Bundessprecher der VVN-BdA, bezeichnete die Erklärung als wichtiges Eingreifen verantwortungsbewusster Menschen in die Bewegungen dieser Zeit. Es heißt darin: „Wir rufen alle Demokratinnen und Demokraten, insbesondere die jungen Menschen auf: Erinnert mit einer Vielzahl von regionalen und örtlichen Veranstaltungen das ganze Jahr über an die Befreier und an die großen Hoffnungen der Befreiten.“ [...]

 

23.01.2015

Jahr des Konflikts - Washington spielt mit dem Atomkrieg - Ein Ausblick auf 2015

Paul Craig Roberts ist ein US-amerikanischer Ökonom und Publizist. Er war stellvertretender Finanzminister während der Reagan-Administration. Jetzt hat er eine alarmierende Warnung vor einem drohenden Atomkrieg herausgegeben. Sie erschien auch in der Jungen Welt, und zwar am 10.01.15 unter dem Stichwort "Frieden statt Nato". [...]

 

Der Krieg iat aus!

23.01.2015

Noch einmal: Die Russen und wir

Zweiter Rudolf Herrnstadt-Artikel wiedergefunden

Die Russen und wir - Zur Halbzeit einige Fragen zum »Russlandjahr in Deutschland«, so war eine Artikel vom 5. Februar 2013 von Harald Kretzschmar überschrieben, der in der Zeitung Neues Deutschland (Berlin) stand. Er behandelt einen weiteren Artikel von Rudolf Herrnstadt zum Verhältnis der Deutschen zu den Russen, der am 2. Juli 1949 erschien. Auf den ersten Artikel vom 19. November 1948 weisen wir unter http://www.nrw.vvn-bda.de/texte/1380_herrnstadt.htm hin. [...]

 

Der Krieg iat aus!20.01.2015

Im Krieg und danach: Eine aktiv handelnde deutsche Arbeiterklasse gab es nicht...

Wiederentdeckt: Rudolf Herrnstadts Artikel  »Über die Russen und über uns«

Unter der Überschrift „Standort der Geisteshaltung“ berichtete die Spotless-Ausgabe „Das Ende“ vor zehn Jahren über den Herrnstadt-Artikel vom November 1948. Behandelt wird das Wesen der russischen und der deutschen Arbeiterklasse im Krieg und bei Kriegsende. Der gesamte Artikel wurde bei redaktion@nd-online.de entdeckt. Wir dokumentieren den Bericht von Spotless: [...]

 

Je suis Charlie?20.01.2015

Sind wir wirklich nun alle Charlie?

Conrad Schuhler hat sich auf www.isw-muenchen.de mit der Begeisterung bis nach ganz rechts hin für die Losung "Wir sind Charlie" befasst. Er kommt zu dem Ergebnis; Je ne suis pas Charlie, und dies vor allem, weil damit und mit dem 7. Januar von Paris eine Neuauflage von 9/11 begründet werden kann - mit alle den schrecklichen Folgen. Hier sein Beitrag im Wortlaut: [...]

 

18.01.2015

Der Krieg iat aus!70 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs: Tag der Befreiung am 8. Mai

Prof. Ludwig Elm aus Jena hat das Referat im Plenum und die Einführung im Workshop „Deutsche Erinnerungskultur“ auf dem 21. Friedenspolitischen Ratschlag, Kassel, 6./7. Dezember 2014 gehalten. Der Gegenstand war der 8. Mai 1945 – 2015, Thema: „70 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs, Befreiung und Potsdamer Konferenz“. Der Ratschlag hatte das Gesamtthema: „Politik für den Frieden – statt permanenten Krieg. Die Folgen von Militärinterventionen: Chaos und Gewalt - Deutscher Imperialismus reloadet? Kriege um Ressourcen“. Ludwig Elm führte aus: [...]

 

16.01.2015

Junger antifaschistischer Widerstand: Wegen „Rundfunkverbrechen“ zum Todes verurteilt

Anläßlich des 90. Geburtstages Helmuth Hübeners erinnerten NEUES DEUTSCHLAND und JUNGE WELT an die jugendlichen Widerstandskämpfer gegen den Faschismus, die als Teenager hingerichtet wurden, weil sie ausländische Rundfunkmeldungen verbreiteten. [...]

 

16.01.2015

Kunst im antifaschistischen Kampf – Eine Veranstaltung der VVN-BdA / NRW in Wuppertal

Am 13. Dezember fand in Wuppertal im Gebäude der Erwerbsloseninitiative „Tacheles e. V.“ die landesweite Veranstaltung der VVN-BdA „Kunst im antifaschistischen Kampf“ statt. Die ReferentInnen waren Bodo Treichler und Liza Mikosch, für die musikalische Untermalung sorgte die Gruppe „Die Taubenvergifter“, bekannt insbesondere für die Interpretation von Liedern des Sängers und Komponisten Georg Kreisler. Harald Thomé von der  Erwerbsloseninitiative „Tacheles e. V.“ sprach einige einleitende Worte zu den Aufgaben und Zielen des Vereins und zur Geschichte des Gebäudes selbst, das der VVN-BdA NRW freundlicherweise zur Verfügung gestellt. [...]

 

13.01.2015

Aufruf von Essen stellt sich quer: Nein zu HoGeSa in Essen! Gemeinsam gegen Rassismus und für Vielfalt in Essen!

Die sogenannten „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa) haben für den 18. Januar 2015 eine Demonstration auf dem Willy-Brandt-Platz am Essener Hauptbahnhof von 14 bis 18 Uhr angemeldet. Im Ankündigungsvideo einer Privatperson, das im Internet kursiert, wird offen gedroht: „Wenn wir Terror haben wollen, machen wir ihn selber – und das tun wir jetzt.“ Dies ist Ankündigung genug. [...]

 

13.01.2015

Bundesregierung muss mit Davutoglu wegen IS-Unterstützung Klartext reden

„Für die vom Bundesjustizminister angekündigte Verschärfung der Antiterrorgesetze gibt es auch nach dem Pariser Anschlag keinerlei Notwendigkeit. Jetzt weiter Rechtsstaat und Grundrechte durch die Schaffung neuer Gummiparagraphen zu demontieren ist genau die falsche Antwort auf die terroristische Bedrohung durch international operierende Djihadisten“, erklärt die Ulla Jelpke (MdB Die Linke, VVN-BdA) nach der Ankündigung von Justizminister Heiko Maas, bis Monatsende ein neues Gesetzespaket vorzulegen. Die Abgeordnete weiter: [...]

 

13.01.2015

Der Krieg iat aus!Aufruf der VVN-BdA: 8. Mai 1945 – Tag der Befreiung, Chance für Frieden und Demokratie in Europa

Der Bundesausschuss der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschisten hat zum Jahresbeginn einen Aufruf zum 8. Mai 2015, dem 70. Jahrestag der Befreiung von Krieg und Faschismus herausgegeben. Die VVN-BdA fordert darin, dass der 8. Mai als Tag der Befreiung endlich auch in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag wird. Weiter wird festgestellt: Der Wiedereintritt Deutschlands in die Reihe der Krieg führenden Länder stellt einen Bruch mit dem Nachkriegskonsens „Es soll nie wieder Krieg von deutschem Boden ausgehen“ als wichtigste Lehre aus der jüngeren deutschen Geschichte dar. Nie wieder Krieg und Faschismus bleibe das zentrale herausragende Vermächtnis des Sieges der Antihitlerkoalition von 1945. Der Wortlaut des Aufrufes lautet: [...]

 

Je suis Charlie12.01.2015

Liberté – Égalité – Fraternité – VVN-BdA gegen Salafisten, Antisemiten, Rassisten und Faschisten, gegen PEGIDA- und HOGESA-Bewegungen

Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit verteidigen.

Der Bundessprecherkreis der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschisten erklärt:  [...]

 

07.01.2015

Erklärung der FIR: Tag der Befreiung 8./9. Mai 2015 Tag des Sieges

Vor 70 Jahren erlebte die Menschheit am 8. und 9. Mai 1945 die endgültige militärische Zerschlagung des deutschen Faschismus. Diese Daten markieren den Sieg über das menschenverachtende Regime des Hitler-Faschismus, ...  [...]

 

04.01.2015

VVN-BdA Essen: Hogesa-Kundgebung am 18. Januar 2015 in Essen verbieten

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) Essen erwartet von Polizei und Justiz ein Verbot der von Hogesa für den 18. Januar angekündigten Kundgebung in Essen. [...]

            

Ausstellung "Neofaschismus in der Bundesrepublik Deutschland"

Das Magazin für antifaschistische Politk und Kultur

Relativitätstheorie und Materialismus

Frieden! - Eine kurze Geschichte der bundesdeutschen Friedensbewegung

Der Online-Shop der VVN/BdA

Die IG FARBEN und das Ende der Weimarer Republik

 

Archiv:

 

Ältere Meldungen sind im Archiv nachzulesen!

 

Suche: